Modernes Israel – ICEJ CH

PROJEKT BESCHRIEB

Seit dem Jahr 1980 setzt sich die «International Christian Embassy Jerusalem» für das israelische Existenzrecht ein. Dafür arbeitet die ICEJ sowohl mit Arabern wie auch Juden auf allen Seiten der aktuellen Grenzen einerseits als Vermittler, andererseits als konkrete Stütze für die Gesellschaft mit konkreten Hilfsprojekten. Mittlerweile repräsentiert die ICEJ Millionen von Christen aus der ganzen Welt und hat Niederlassungen in mehr als 120 Ländern.

Im Image Film für den Schweizer Zweig der ICEJ war es zentral zu zeigen, dass Israel mehr ist als alte Steine und der Nah-Ost-Konflikt. Im Film kommen die landschaftlichen Aspekte genau so zur Geltung, wie die multikulturelle, farbenfrohe Gesellschaft. Für diesen Image Film wurde vorgängig in Absprache mit dem Auftraggeber ein Konzept erstellt, welches während zwei Wochen Drehzeit in Israel und der Westbank umgesetzt wurde. Passend zu den farbenfrohen Filmaufnahmen wurde Musik von DJ FreeG gewählt und in Apsrache mit ihm speziell komponiert.

Dabei ist es bei diesem Projekt speziell darum gegangen, jungen Menschen zu zeigen, dass man von einer Reise nach Israel weitaus mehr erwarten kann, als Konflikt. Das reiche Angebot an kulturellen Schätzen und der wunderschönen Natur ist dabei mindestens genau so wichtig wie die Menschen der verschiedensten Etnien. Der Schweizer Zweig der ICEJ wollte mit diesem Video im Besonderen unterstreichen, dass Israel durchaus eine Destination für junge Erwachsene ist. Die filmische Transformation von den klassischen Bildern der toten Steine hin zum lebhaften, lauten und frohen Tagesgeschehen soll den Wandel in der Wahrnehmung der jungen Rezipienten unterstreichen.

PROJEKT DETAILS

  • Datum : 7. November 2016
  • Tags : FILM